Start News Aktuell Günter Eytel neuer Ehrenvorsitzender

18.04.2018

Günter Eytel zum Ehrenvorsitzenden des Post-SV Koblenz ernannt

Nach mehr als 60 Jahren Mitgliedschaft und knapp 50 Jahren aktiver Gestaltung des Vereinslebens ernannte der Post-SV Koblenz Günter Eytel zum Ehrenvorsitzenden. Bei der diesjährigen Delegiertenversammlung am 22.03. überreichte der aktuelle erste Vorsitzende Norbert Lambach seinem Vorgänger die Ernennungsurkunde und lobte sein außergewöhnliches Engagement.

Norbert Lambach – 1.Vorsitzender des Post-SV – gratuliert Günter Eytel zur Ernennung zum Ehrenvorsitzenden.

Im Mai 1957 trat Günter Eytel in die Ruderabteilung des Post-Sportvereins Koblenz ein. Seine Leidenschaft war stets der Wassersport. Vom Rückwartssportler wurde er mit der Zeit zum Vorwärtspaddler und schließlich von 1969 bis 1975 der Abteilungsleiter der Kanuten. Es folgten zwei weitere Amtszeiten, von 1992 bis 1993 und von 1996 bis 2002.

Herrn Eytel lag aber nicht nur der Kanusport am Herzen, sondern auch die Geschicke des Gesamtvereins. So war er ab März 1992 zweiter Vorsitzender des Vereins, bis er im Oktober 2005 – zunächst kommissarisch – 1. Vorsitzender wurde. Im darauffolgenden März bestätigte die Delegiertenversammlung ihn als 1. Vorsitzenden. Dieses Amt füllte Günter Eytel mit viel Leidenschaft und Engagement aus, bis er im März 2017 schließlich in den Vorstandsruhestand ging, um sich fortan dem Sport und dem Vereinsleben in Ruhe widmen zu können.

Diese vielen Jahre Vereinsarbeit würdigte der Post-SV Koblenz 2008 mit dem Ehrenbrief des Vereins. Aber nicht nur im Post-SV fand der Einsatz von Herrn Eytel Beachtung, so verlieh ihm der Kanuverband bereits 1977 das silberne Ehrenzeichen. Der Sportbund zeichnete ihn 1989 mit der silbernen und 2017 mit der goldenen Ehrennadel aus. 2001 reihte sich die Stadt mit der Sportehrennadel in die Reihe der Ehrenden ein.

Solche Vereinsbiografien werden sicherlich seltener, darum ist es dem Post-SV Koblenz eine besondere Freude, seinem Vereinskameraden Günter Eytel an dieser Stelle noch einmal für die vielen Jahre zu danken und ihm für die Zukunft alles Gute zu wünschen.