Newsletter

*

*

Disclaimer akzeptieren *

(*) Pflichtfelder

Start News
News

05.-06.August 2017

Sommercamp der Schwimmjugend 2017

Bootshaus des Post-Sportverein in Koblenz-Oberwerth

Am Samstag den 05. August blickten unsere Schwimmkids uns mit erwartungsvollen Augen an. Was mag uns das Wochendende wohl bringen...werden uns unsere Eltern und Geschwister vermissen?

Nachden wir die Eltern brav verabschieden hatten, konnte es endlich losgehen...Kajaks, Canadier, Stand Up Paddelboote wurden aus der Halle getragen und nach einer kurzen Einweisung und Sicherheitsbelehrung durften die Schwimmkids endlich aufs Wasser. Orga Leiter Abishanth, Kanutrainer Raimund und Schwimmtrainer Jakob übernahmen das Außenmanagement, Sarah, Heike und ich übernahmen den Steg-und Versorgungsdienst.

Wann gibt es endlich was zu Essen wurde schon nach einiger Zeit gefragt? Ja, paddeln, toben und schwimmen machen halt Hunger. Grill angeworfen, Kartoffel und Würtschen drauf und nach dem Duschen/Umziehen gab es eine tolle Essenschlacht. Danach wurde noch bis in die Abendstunden Volleyball gespielt und auf unserem Spielplatz rumgetollt. Bei anbruch der Dunkelheit durften endlich die Lichter mit den speziellen Träumen und Wünschen der Kinder auf der Rheinlaache zu Wasser gelassen werden. "Mein Traumlicht schwimmt bestimmt bis ans Ende der Welt" lobte eine unserer Schwimmkinder.

"Nachtwächter Abi" hatte wenig Mühe für Ruhe zu sorgen, nachdem sich alle in ihre Schlafsäcke eingekuschelt haben, war die Schlafenszeit schnell eingeläutet.

Am kommenden Morgen wurden wenige Blicke dem tolle Frühstücksbuffet geschenkt, da die Wasserfläche vor unserem Vereinsheim mit strahlendem Somnnenschein lockte. Der Vormittag wurde bis zur letzten Minute ausgekostet und die Eltern ihre Sportler abholen durften. Natürlich haben einige Väter die Chance genutzt, natürlich unter fachkundiger Anleitung ihrer Sprösslinge, Stand Ups und Boote mal zu testen. "Das Angebot im Verein ist schon phantastisch und paddeln finde ich einfach prima" erklärte sich ein Vater.

Mit vielen neuen Eindrücken und strahlendem Lächeln verabschiedete sich unsere Schwimmjugend in einen schönen Sonntag. Wir werden uns sicher alle beim Schwimmtraining wiedersehen und wir hoffen das unser Beatusbad in der ersten Septemberwoche für uns bereit steht.

Für den Bericht Axel Verhagen Abteilungsleiter Schwimmen

 

23.07.2017

2. ECA-Europameisterschaften der Nationen im Kanu-Drachenboot  in Szeged.

Kanu-Drachenboot - Athleten des Post-SV Koblenz bei der ECA Europameisterschaft in Ungarn (Szeged) erfolgreich

Bericht von Axel Verhagen

Vom 06.-09. Juli 2017 starteten unsere 3 Athleten des Post-Sportverein Koblenz e.V. bei den 2. ECA Europameisterschaften der Nationen im Kanu-Drachenboot  in Szeged.

Es wurden Wettbewerbe der Großboote (20 Paddler/innen) und Kleinboote (10 Paddler/innen) über 200, 500 und  2.000 Meter im Verfolgungsrennen ausgetragen. Bei hitzigen Temperaturen um die 35 Grad organisierten die Ungarn ein phantastisches Regattaumfeld mit einer exzellenten Wasserstrecke, bei dem die Sportler aus 10 Nationen ihre Kräfte messen konnten.

Mit einer guten Vorbereitung und einer sehr guten Kondition gingen unsere Sportfreunde in allen Wettbewerben an die Starts und erreichten sensationelle Ergebnisse. Hier der Medaillenspiegel unserer Athleten:

Susann Müller (Teamleader/Athlete)

Senior Women

1x Bronze 10er 200m

Heike Dünnes (Athlete)

Master Women Ü40

1x Silber 10er 500m

2x Bronze 10er 200m, 2000m

Ralf Schnitzius (Athlete)

Master Mixed Ü40

3 x Silber 20er 200m, 500m, 2000m

1 x Bronze 10er 500m


Bundestrainer Martin Alt berichtete:“Die spannendsten Rennen waren sicherlich die Verfolgungsrennen über 2000m.  Alle Wettkämpfe liefen fair und spannend, somit können die Organisatoren, das Publikum und die Sportler auf eine tolle Europameisterschaft zurückblicken“.

Wenig Zeit zum Feiern  in ihrem Heimatteam „Schängel-Express“  ist für unsere Sportler angesagt, denn die nächsten Termine stehen schon auf dem Programm.

  • 6. ICF Drachenboot Club Weltmeisterschaft vom 03.-08. September in Venedig, Italien
  • 6. gemeinsame Deutsche Drachenbootmeisterschaften vom 15.-17. September in Brandenburg –Havel

Wir wünschen unseren Sportler weiterhin viel Erfolg.

 

Ehrenamtliche des Post-SV Koblenz in Erste Hilfe geschult

Ehrenamtliche Trainer, Übungsleiter und Aktive beim Post-Sportverein Koblenz e.V. haben an der Fortbildung des DRK-Mittelrhein in Erster Hilfe in teilgenommen

Bericht von Axel Verhagen und Ingvild Borreck

Am Samstag den 17. Juni 2017 wurden unsere aktiven Vereinsmitglieder unter der Leitung von Andreas Paul in der Ersten Hilfe auf unserem Vereinsgelände auf dem Oberwerth trainiert. Wichtige Elemente wie zum Beispiel Notruf absetzen, Absicherung einer Unfallstelle, Eigensicherung, Erstversorgung, Umgang mit dem Defibrillator wurden angesprochen und mehrfach geübt.

Hier gingen einige Teilnehmer mit besonderer Sorgfalt vor, so dass mancher Erstversorgungkandidat rundherum mit Pflaster, Verbandsmittel und Decken eingedeckt wurde, das auch mal, bei aller Ernsthaftigkeit des Themas, auch mal zum Schmunzeln anregte.

Die neun Unterrichtseinheiten waren prall gefüllt mit Informationen und aktiven Übungen. Sie wurden durch Andreas Paul zu einem kurzweiligen und lehrreichen Training, bei dem alle Teilnehmer das Kursziel erreichten und die begehrte Teilnahmebescheinigung bekommen.

 

04.07.2017

Kanu-Drachenboot Sportler des Post-Sportverein Koblenz e.V. nehmen an der ECA 2. Nationen und 3. Club Europameisterschaft in Szeged (Ungarn) teil.

In der ersten Ferienwoche von Rheinland-Pfalz vom 06.-09. Juli 2017 ist es endlich soweit, nach intensiver Vorbereitung und mehreren Qualifikationsrunden entsendet der Deutsche KanuVerband auch unsere Athleten zur Europameisterschaft in der Sportart Kanu-Drachenboot. In verschiedenen Disziplinen werden sie mit Spitzenmannschaften der Länder und den Vereinsmannschaften aus Europa ihre Leistungen messen.

Wie unser Vereinsmitglied und Bundestrainer Martin Alt verlautete, wird die Europameisterschaft eine Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2018 in Atlanta sein. „Hier können wir die Athleten aus Deutschland und auch die Teams der Länder analysieren, um die Strategie zur Vorbereitung der kommenden WM festzulegen“ berichtete Martin.

Vom Post-Sportverein Koblenz qualifizierten sich Susann Müller (Seniors Damen), Heike Dünnes (Masters Damen) und Ralf Schnitzius (Masters Mixed/Masters Männer). Besonders freut es uns, dass Susann das Deutsche Nationalteam Seniors Damen als Teamchefin leitet.

Wir wünschen unseren Athleten spannende und erfolgreiche Wettkämpfe.

drachenbootem2017

 

08.06.2017

Umbau Beatusbad: kein Schwimmen ab dem 25. Juni

Umbau Beatusbad

 

Der Winter hat uns im Griff, deshalb wollen wir es langsam angehen lassen.

Wollt Ihr wieder mitmachen? Dann treffen wir uns am

 

Sonntag, dem 26. Januar 2014

um 10.00 Uhr

am Parkplatz von Lidl in Bahnhofsnähe in Koblenz

 

Wir fahren mit eigenen Pkw nach Bendorf zum Parkplatz der Bendorfer Brauerei und beginnen hier unsere kleine Wanderung (eigentlich nur ein Spaziergang) „Entdeckertour für Einsteiger“, die uns mit mäßigen Steigungen über den Albrechtshof, den Römerturm und den Meisenhof wieder zurück bringt zum Parkplatz.

 

Einkehr ist vorgesehen am Meisenhof oder am Ende im Bendorfer Brauhaus.

 

Erfahrene Wanderer haben eine kleine Rucksackverpflegung dabei und natürlich wettergemäße Kleidung.

 

Nun noch ein besonderer Hinweis:

Die Teilnahme ist kostenlos, es werden lediglich -falls erforderlich- die Fahrkosten für öffentliche Verkehrsmittel umgelegt.

Es können auch Gäste an den Wanderungen teilnehmen; ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass Nichtmitglieder keinen Versicherungsschutz genießen, die Teilnahme erfolgt also auf eigenes Risiko.

 

 

09.04.2017

Wechsel an der Spitze des Post-SV Koblenz

Günter Eytel gibt den Vorsitz ab

Ende März kam für den langjährigen Vorsitzenden des Post-Sportverein Koblenz e.V., Günter Eytel, nach zwei Jahren Vorankündigung und Suche nach einem Nachfolger der Tag der Amtsübergabe an Norbert Lambach, der bisher das Amt des 3. Vorsitzenden inne hatte.

Seit 2006 lenkte Günter Eytel die Geschicke des Vereins als 1. Vorsitzender. Zuvor war er 14 Jahre  2. Vorsitzender. Bereits als 16jähriger trat der heute 76jährige in den Post-Sportverein ein. Zuerst als Mitglied der Ruderabteilung, entdeckte er bald schon seine Leidenschaft für den Kanusport beim Wanderpaddeln. Viele Jahre leitete er die Kanuabteilung und engagierte sich darüber hinaus im Kanuverband Rheinland als Ausbildungsleiter.

Unter seiner Federführung wurde 2008 der Anbau einer Servicestelle und eines Schulungsraumes am Vereinsheim Oberwerth mit viel Eigenarbeit realisiert. Günter Eytel zeigte sich in all den Jahren als offener, moderner Vorsitzender, der Neuerungen, guten Ideen und Trendsportarten nie im Weg stand, sondern engagierten Mitstreitern immer unterstützend mit Rat und Tat zur Seite stand.

Sein Nachfolger, Norbert Lambach, den die Delegiertenversammlung einstimmig zum 1. Vorsitzenden wählte, ist ebenfalls schon im dritten Jahrzehnt seiner Vorstandsarbeit und alles andere als unerfahren in der Vereinsführung. Seit wenigen Wochen im Ruhestand, freut er sich jetzt auf die neue Herausforderung. Lambach dankte seinem Vorgänger noch einmal herzlich für das jahrelange Engagement und die gute Zusammenarbeit.

Foto (privat): Günter Eytel (rechts) übergibt das Amt des 1. Vorsitzenden des Post-Sportverein Koblenz e.V. an seinen Nachfolger, Norbert Lambach (links).

Foto (privat): Der aktuelle Vorstand: Torsten Reikoswski, Axel Verhagen, Rainer Huzel(v.l. hinten), Heidi Eytel, Norbert Lambach und Antje Kirchhoff (v.l. vorne), .